Das Photo-Interview

Unser Freund und Kollege Ben Furman hatte manchmal davon erzählt: Ein Photoset, mit dem Kinder von ihren Fähigkeiten berichten können, indem sie Stapel machen: Kann ich schon, kann ich schon, kann ich schon, will ich noch lernen.

Das Set, so hatte er erzählt, sei sehr umfangreich, sodass die Kinder mit einem guten Gefühl Fähigkeiten finden würden, die sie beherrschen: Zähneputzen, sich anziehen, freundlich fragen… und in der gleichen Stimmung wäre es dann auch leicht, einen (deutlich kleineren) Stapel von noch zu lernenden Fähigkeiten zu bilden.

Das fanden wir freundlich und schön, und haben uns bemüht, Kontakt herzustellen zu Annelies de Hoop, die gemeinsam mit ihrem Partner Kees-Jan die Karten für eine Schule in Tilburg (Niederlande) entwickelt hat. Und just zu dem Zeitpunkt hatten sie das Set auch auf Deutsch produziert! Annelies hat uns dann mit Viktoria Peter in Kontakt gebracht, einer deutschen Ergotherapeutin, die in der Anwendung des Photo-Interviews geschult ist und kürzlich einen Artikel in der ergopraxis darüber geschrieben hat.

Ihr Workshop bei uns wird das Photo-Interview genau erläutern und für die Anwendung fit machen. Er richtet sich an alle Menschen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten – ob Ergotherapeut*innen, Psycholog*innen, Sozialarbeiter*innen oder -pädagog*innen. Das Interview ist ein strukturiertes Verfahren und eignet sich perfekt auch für Gruppenkontexte wie zum Beispiel im stationären und teil-stationären Setting, aber selbstverständlich auch zur Begleitung von einzelnen Kindern.

Beim Workshop wird es vorher eine kurze Einführung in die Lösungsfokussierung geben – wir glauben, dass die Ideen aus dem Photo-Interview mit einer solchen Einführung in der Praxis noch besser mit Leben gefüllt werden können! 🙂

Das Photo-Interview

28.04.2018 – 1 Tag, 10:00 – 18:00
Preis: 130,00 €
Trainer*in: Viktoria Peter (und ein Einführungsblock mit Jan Müller)