01.10.2020

ifR-Community

Wie kann man nach einem Workshop am Gelernten dranbleiben?

Die Forschung zeigt, dass jene Therapeut*innen besser sind, die sich fortwährend mit ihrer Materie beschäftigen – genau wie mit einem Musikinstrument werden wir durch Übung und Auseinandersetzung besser in dem, was wir tun!

Wie kann man nach einer Pause wieder sinnvoll in die Arbeit einsteigen?

Vielleicht habt ihr schon das gelernt, womit ihr gern arbeitet, aber durch Kinder, andere Tätigkeiten oder Auszeiten seid ihr ein bisschen weiter weg. Ihr braucht nicht nochmal einen Workshop, um es zu lernen, ihr braucht nur Kontakt zu dem, was ihr schon wisst!

Was macht man, wenn im Team niemand sonst so arbeitet wie man selbst?

Sehr viele Leute erzählen uns, dass es schwierig ist, die tollen Gedanken aus Lösungsfokussierung und Narrativer Praxis am Leben zu erhalten, wenn man in einem Team arbeitet, das ganz andere Ideen verfolgt. Ihr braucht keinen Workshop, ihr braucht Gleichgesinnte.


Unsere Community soll für all das eine Antwort sein. Wir möchten gern mehr für die Leute arbeiten, die das ressourcenorientierte Gedankengut schon kennen. Wir glauben, das geht nicht nur durch immer neue Workshops, sondern auch durch andere Formen der Unterstützung.

Durch die Community können wir Inhalte entwickeln, die euch tatsächlich interessieren – und wir wissen, was euch interessiert, weil wir eng mit euch im Kontakt stehen. Für uns ein beidseitiger Gewinn!

Als Plattform für diese Community nutzen wir Patreon, wo ihr durch einen monatlichen Beitrag Zugriff auf unterschiedliche Benefits bekommt – je nachdem, was ihr braucht um eure Arbeit zu reflektieren und zu verbessern:

Stufe 1

5€ pro Monat

Stufe 2

15€ pro Monat

  • alle Benefits von Stufe 1, und zusätzlich:
  • Zugang zu allen Denkanstoß-Videos
  • 3x jährlich Gruppensupervision (online)
  • 25%-Preisnachlass auf unsere Workshops

Stufe 3

30€ pro Monat

  • alle Benefits von Stufe 1 und 2, und zusätzlich:
  • 2x jährlich Einzelsupervision (online)
  • 50%-Preisnachlass auf unsere Workshops
  • 25% auf Bestellungen im Ressourcenkram-Shop

Sobald die Community wächst, werden wir weitere Ideen umsetzen, zum Beispiel häufigere Gruppensupervisionstermine, Live-Interviews, Online-Workshops oder sogar Konferenzen für die Community!

>> Unterstütze uns auf Patreon!

Details zu den Benefits

Zugang zur Community

Die Community findet mit der App “Discord” statt, einer Mischung aus Forum und Messaging-Dienst. Dort kann in Text- und Sprachkanälen Austausch untereinander und natürlich mit uns stattfinden!
Hier findest du eine Anleitung zu Discord!

Zugang zur Material-Bibliothek

Unseren Mitgliedern bieten wir sofortigen Zugang zu unserer Sammlung an Arbeitsmaterial, Demonstrationsvideos und unseren Veröffentlichtungen!

Zugang zu Interviews

In unregelmäßigen Abständen führen wir Interviews mit spannenden Leuten aus der ressourcenorientierten Szene. Das neueste Interview ist immer öffentlich zugänglich, unsere Community kann auch alle schon existierenden Videos schauen (momentan 6).

Zugang zu Denkanstoß-Videos

Exklusiv für die Community wird es Videos geben mit Inhalten nur für euch – Sachen die Nicole und Jan interessieren, oder auch Videos zu Themen, die ihr euch wünscht. Auf Stufe 1 kann man immer das aktuelle Video abrufen, auf den höheren Stufen behält man auch den Zugriff auf alle existierenden Videos.

Supervision

Wir wissen, dass die Supervision in unseren Ausbildungen den Teilnehmenden immer viel bringt, deshalb wollen wir sie auch der Community zur Verfügung stellen. Ab Stufe 2 könnt ihr an den Gruppensupervisionsterminen teilnehmen, die wir 3x im Jahr anbieten, und ab Stufe 3 bekommt ihr sogar 2 Einzelsupervisionen im Jahr (alles online).

Vergünstigungen

Mitglieder in Stufe 2 können Workshops am ifR Hamburg mit 25% Preisnachlass buchen. Ab Stufe 3 erhöht sich dieser Preisnachlass auf 50%, und noch dazu kommen 25% im Ressourcenkram-Shop!


Der Gedanke der Community basiert auf gegenseitigem Vertrauen – deshalb haben wir momentan keinen Schutz davor, dass Leute sich bspw. immer nur kurz vor den Einzelsupervisionsterminen in Stufe 3 eintragen und dann einen Termin haben wollen. Wir behalten uns vor, hier Regeln einzuführen, hoffen aber, dass das einfach nicht nötig sein wird! 🙂