Erfahrungen mit der Community

Nun ist die Community schon 6 Wochen alt und wir konnten erste Erfahrungen sammeln. An denen möchten wir euch gern teilhaben lassen!

1. Erfahrung: Es ist ungewöhnlich.

Wir stellen fest, dass die Nachricht von der Community bei vielen Leuten erstmal Irritation oder Unverständnis auslöst: Was soll das sein? Was bringt mir das? Das wundert uns nicht, denn tatsächlich glauben wir, damit im deutschsprachigen Raum etwas Neues zu probieren.

Viele Menschen kennen solche “Abo-Modelle” von Spotify oder Netflix oder auch (ganz altmodisch) von der Zeitung. Sich aber nicht mit Unterhaltung oder Nachrichten zu versorgen, sondern mit Fachlichkeit, damit muss man sich offenbar erstmal beschäftigen.

Unsere Beobachtung ist, dass die Leute, die es dann ausprobieren, aber sehr beeindruckt sind von dem Einfluss, den es auf ihre Tätigkeit hat. Denn…

2. Erfahrung: Es wirkt!

Die (noch überschaubare) Anzahl an Leuten in der Community nutzt die Angebote dort intensiv. Sowohl das Interview-Archiv wie auch vor allem der Community-Server als Ort des Austauschs und als kurzer Draht zum ifR-Team werden rege genutzt.

Stellen, an denen Leute fachlich über etwas stolpern, werden eben nicht vom Alltag wieder überspült, sondern können kurz mal angesprochen werden. Mein Eindruck ist, dass schon diese kurze gemeinsame Auseinandersetzung den Themen eine andere Präsenz gibt. Wir sprachen bislang schon über Grübelgedanken, körperliche Beschwerden als Beratungsanlass, gute Einstiege in Sitzungen und Humor in der Beratung.

3. Erfahrung: Wir können besseren Service bieten!

Nicht nur scheint uns zu klappen, dass die Mitglieder davon profitieren (was das wichtigste ist!), auch für uns als Institut ist die Community sehr hilfreich: Wir sind beispielsweise gerade in den letzten Phasen der Planung einer Mini-Workshop-Reihe, bei denen die Community ganz massiv mitgewirkt hat in der Auswahl der Themen. Die 4 Workshops gehen im Laufe der nächsten Tage online.

Diese größere Passung zwischen dem, was gewünscht wird und dem, was wir anbieten, ist natürlich großartig! Ressourcenorientierung hat ganz oft mit maßgeschneiderten Antworten zu tun, und wenn wir die Möglichkeit haben, die Workshops anzubieten, für die wir wissen, dass sie auf Interesse stoßen, ist das doppelt gut! Gut für die Teilnehmenden, die genau finden was sie suchen, und gut für uns, weil unsere Workshops voll werden und wir nicht bangen müssen, ob wir in der Auswahl richtig “geraten” haben.


Wir möchten euch herzlich einladen, die Community einmal auszuprobieren. Für den Preis eines Latte Macchiato (5€) könnt ihr auf Stufe 1 mitmachen und kommt damit auf den Community-Server, auf die Seite mit Arbeitshilfen, zum Interview-Archiv und zum aktuellen Denkanstoß-Video. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir weiter wachsen und wir mehr Leuten zeigen können, dass es sich lohnt, auf ungewöhnliche Art und Weise die eigene Arbeit zu bereichern!