Auf www.ressourcenkram.de bieten wir Materialien für die ressourcenorienterte Therapie und Beratung an. Schauen Sie mal vorbei!

Ressourcen stärken mit dem Zürcher Ressourcenmodell (ZRM)

Bild zu Ressourcen stärken mit dem Zürcher Ressourcenmodell (ZRM)

Trainer

Birgit Heißenbüttel

Kurzbeschreibung

Warum tun Menschen nicht das, was sie wirklich wollen?

Dieser Workshop wird dieser spannenden motivationspsychologischen Frage anhand des Zürcher  Ressourcen Modells (ZRM) nachgehen. Das ZRM ist ein von Maja Storch und Frank Krause an der Universität Zürich neu entwickelter Ressourcenansatz, mit dem nicht nur effektives Selbstmanagement möglich ist, sondern auch neue, unbewusste  Zugänge aufgezeigt werden, um mit Leichtigkeit die eigenen Ziele und Vorhaben umzusetzen. 

An diesem Seminartag werden Sie die zentralen Punkte dieser  ressourcenorientierte Methode zur Selbststärkung kennenlernen und praktisch erproben.

Zeitplan

Sa, 13.05.2017

10 - 18 Uhr

Veranstaltungsort

Praxisgemeinschaft Karolinenstraße, Karolinenstraße 1, 20357 Hamburg

Details

An diesem Seminartag werden Sie die zentralen Punkte dieser ressourcenorientierten Methode zur Selbstmotivation und Selbststärkung Kennen lernen und praktisch erproben.

  • Was ist ZRM? Sie erhalten kurze Impulse zu diesem neuentwickelten Ressourcenansatz und seinen Grundprinzipien
  • Vom Wunsch zur Wirklichkeit: Welchen Reifeprozess muss ein unbewusstes Bedürfnis oder eine bewusste Absicht durchlaufen, um wirklich gewollt zu werden und dann in eine zielrealisierende Handlung zu münden?
  • Was will ich wirklich: Bedürfnisklärung mit der ZRM-Bilddatei und die Arbeit mit somatischen Markern. Sie lernen Methoden zur expertenunabhängigen Exploration von unbewussten Bedürfnissen kennen.
  • Vom Thema zum Ziel: Sie lernen Ziele handlungswirksam als „Mottoziele“ zu formulieren, so dass sie zum eigenen Wachstum beitragen und vor Stress und Burnout schützen.
  • Wie wir lernen: Ressourcenaufbau im ZRM. Kennen lernen eines neurobiologischen Ressourcenbegriffs und effektiver Transfermethoden.
  • Wir arbeiten in einer abwechslungsreichen Folge von Übungen, Coaching und kurzen Inputs. Das Ideenpotenzial der Gruppe sowie interaktive Selbsthilfetechniken erweitern Ihre Selbstmanagementkompetenzen.
  • Die Einsatzmöglichkeiten in der Arbeit mit unterschiedlichen Zielgruppen und Kontexten runden die Veranstaltung ab.

An diesem Seminartag werden Sie die zentralen Punkte dieser ressourcenorientierten Methode zur Selbstmotivation und Selbststärkung Kennen lernen und praktisch erproben.

 

  • Was ist ZRM? Sie erhalten kurze Impulse zu diesem neuentwickelten Ressourcenansatz und seinen Grundprinzipien

  • Vom Wunsch zur Wirklichkeit: Welchen Reifeprozess muss ein unbewusstes Bedürfnis oder eine bewusste Absicht durchlaufen, um wirklich gewollt zu werden und dann in eine zielrealisierende Handlung zu münden?

  • Was will ich wirklich: Bedürfnisklärung mit der ZRM Bilddatei und die Arbeit mit somatischen Markern. Sie lernen Methoden zur expertenunabhängigen Exploration von unbewussten Bedürfnissen kennen.

  • Vom Thema zum Ziel: Sie lernen Ziele handlungswirksam als „Mottoziele“ zu formulieren, so dass sie zum eigenen Wachstum beitragen und vor Stress und Burnout schützen.

  • Wie wir lernen: Ressourcenaufbau im ZRM. Kennen lernen eines neurobiologischen Ressourcenbegriffs und effektiver Transfermethoden.

  • Wir arbeiten in einer abwechslungsreichen Folge von Übungen, Coaching und kurzen Inputs. Das Ideenpotenzial der Gruppe sowie interaktive Selbsthilfetechniken erweitern Ihre Selbstmanagementkompetenzen.

  • Die Einsatzmöglichkeiten in der Arbeit mit unterschiedlichen Zielgruppen und Kontexten runden die Veranstaltung ab.

Preis

Der 1-tägige Workshop mit Birgit Heißenbüttel kostet 130 €.

Anmeldeschluss

Sa, 15.04.2017

Dieser Workshop hat bereits stattgefunden, sodass keine Online-Anmeldung möglich ist.